Jump to content
TrainTeamBerlin

Empfohlene Beiträge

diese rote leuchte solte normalerweise 2 sekunden leuchten bis das abfahrtssignal ertönt aber genau 2 sekunden aber wenn die lampe an geht dann schon 1 sagen oder im kopf

link zu einem beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=YGz1Iwnlp7k

und die Türen sind momentan edwas zuschnell also die Tür schliesst einbisschien zu früh so ca. 1 sekunde.

 

bitte vergest nicht das anfahrts geräusch wenn grade die S-Bahn anfahren will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mario, ganz so einfach ist das nicht mit dem Timing des Türschließvorgangs. Aber grundsätzlich hast du erstmal Recht, die Warnphase vor dem Schließvorgang war etwas zu kurz. ;)

 

Aber wenn man schon den Luxus hat, ein Fahrzeug nachzubauen, das täglich x-fach quasi vor der Türe vorbeikommt - dann kann man's auch richtig machen und den Videobeweis antreten B) Ich habe also meherere Aufnahmen gemacht und dabei verschiedene Zeiten bestimmt. Was auffällt, ist, dass da eine Menge Varianzen dabei sind - vor allem bei der Dauer des Schließvorgangs habe ich Unterschiede von bis zu 1s beobachten können. Keen Wunda, wenn man sich ankiekt, wie de Berlina mit'de Türen umjehen :crazy: Die Umsetzung der Animation war schon vorher ein guter Durchschnitt dessen, was ich beobachtet habe. Das Timinig von Leuchte, Warnton und Startzeitpunkt des Schließvorgangs habe ich nun neu abgestimmt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denke ich:

 

vid.jpg

Link zum Vergleichvideo :hierlang: (ggf. "Ziel speichern unter" nutzen, wenn das Abspielen im Browser nicht klappt).

 

Der Fahrsound wird später gemacht, bisher ist nur der einfache Platzhalter aus dem KI-Pendant zu hören.

 

Viele Grüße,

Benjamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe noch ein foto der br 481 gefunden das gute ist es ist die selbe version die ihr baut

 

foto: https://goo.gl/images/6BLvpR

 

ich wollte fragen wegen der maximal geschwindigkeit denn wenn man den fahrt richtungs regler nach vorne macht

steuert man auch automatisch die maximal geschwindigkeit ich wollte fragen ob das überhaupt geht?

und wenn man bremst dann geht die anzeige runter auf null

wie in diesem video:

 

wenn ihr das machen würded dann wäre es realistischer aber so wichtig finde ich es auch nicht aber ihr könnt es machen

 

dann wollte ich noch fragen ob nicht immer alle türen aufgehen das finde ich unrealistisch ist aber auch nicht so wichtig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mario,

 

die gezeigte Version des 481 im Video ist ja schon mit ZBS ausgerüstet - inwieweit die Bedienung dort angepasst wurde, habe ich noch nicht im Detail recherchiert. In meiner Umsetzung mit Fahrsperre gibt es wie seinerzeit auch den Tempomaten mit der kleinen roten Nadel am Tacho - zur genauen Bedienung schreibe ich später auch nochmal einige Worte, wenn es um den Fahrbetrieb und das Antriebssteuergerät geht. Die Umsetzung ist jedenfalls eng an das Original angelehnt, macht dort, wo es die Spielbarkeit beeinträchtigt auch Kompromisse.

 

Die Türfrage ist schnell beantwortet - so lange sich im Hauptprogramm nicht steuern lässt, dass die Leute nur durch bestimmte Türen einsteigen, werden immer alle aufgehen müssen. Denn Leute, die durch geschlossene Türen gehen, möchte auch niemand :ph34r: Die Türsteuerungen werden immer etwas kompromissbehaftet sein im TS2017 - soweit das umsetzbar ist, hat der 481er aber seine Eigenheiten bekommen. Dazu dann beim nächsten mal mehr ;)

 

hier noch ein paar witziges video der br 481:

...womit sich der Kreis zu meiner Aussage

 

Keen Wunda, wenn man sich ankiekt, wie de Berlina mit'de Türen umjehen :crazy:

wieder schließt. Woraus solche Türstörungen vorrangig resultieren, müssen'wa nicht nochmal erörtern, oder? :no2:

 

Ansonsten bitte künftig auf Doppelposts verzichten und den Ursprungsbeitrag editieren. :busted_cop:

 

Viele Grüße,

Benjamin

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe ne frage undswar wird es so seien wie sonst das die menschen vor dem zug spawnen oder könte man den spawn punkt wenn es geht in der S-bahn platzieren das die manschen nicht vor dem zug spawnen :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

TTB BR481: Aller guten Dinge sind drei - Türsteuerung und Abfertigungsmodi

 

Letztes mal haben wir uns die Fahrgäste angesehen - ähnlich wichtig wie der Fahrgastwechsel selbst ist bei der Berliner S-Bahn das sichere Abfertigen der Züge. Wie das geschieht, geht weit über den Standard im TrainSim 2017 hinaus und bedeutet für mich also einige Programmierarbeit.

 

Beim Vorbild hat sich bezüglich der Zug-Abfertigung in den letzten Jahren einiges getan und verändert. Der neueste Streich lautet "ZAT-FM", die video-basierte Selbstabfertigung durch den Triebfahrzeugführer mit WLAN-Datenübertragung von den Bahnsteigkameras in den Führerstand. Diese hat in unserer Umsetzung allerdings noch nichts verloren - der Zug ist nach wie vor im grob Zustand um 2006-2012 gehalten. Sprich, neben der fehlenden ZBS-Ausstattung werden wir hier kein ZAT-FM oder das neue "FASSI" finden - das mittlerweile etablierte ZAT aber durchaus. :lighten: Dazu nun im Detail:

 

Zunächst mal muss es eine Türsteuerung geben. Diese sind im TrainSim 2017 immer ein wenig limitiert. Der Fahrzeugbauer muss damit klakommen, dass:

- der Fahrgastwechsel mit der Taste T oder Klick auf den Bahnsteig gestartet werden muss

- die Fahrgäste immer durch alle Türen einsteigen und damit sinnigerweise auch alle Türen öffnen sollten

Das führt leider dazu, dass die während des Abbremsens vorgewählte Türfreigabe nicht im TrainSim umsetzbar ist, weil sich bei Erreichen des Stands der Fahrgastwechsel nicht automatisch starten lässt. Demnach musste ich es beim Zwangsöffnen während des Stillstands belassen - aber immerhin lässt es sich unser "Ingo Ruff"-Imitat nicht nehmen, bei aktiviertem FIS die Ausstiegsseite anzusagen. :cooler:

 

Der Schließvorgang wird ebenso zentral eingeleitet. Bereits aus anderen Umsetzungen ist bekannt, dass die Türen leicht zeitversetzt auf- und zugehen und beim Schließen für das allgegenwärtige "PLOPP-plopp-plopp"-Geräusch sorgen. Den traditionellen Dreiklang und die Türanimation haben wir uns auch schon in einem der letzten Beiträge angesehen. ;)

 

Nun aber zum Kern dieses Beitrags - bevor die Türen geschlossen werden, ist der Zug abzufertigen.

 

Abfertigungsmodi:

 

Grundsätzlich kann beim virtuellen 481er auf drei verschiedene Arten die Abfahrbereitschaft hergestellt werden:

  • Abfertigung via Signalanzeige Zp9 / Zp10
  • Abfertigung durch Bahnsteigaufsicht via Funk
  • Selbstabfertigung im ZAT-Verfahren

Die Auswahl erfolgt über die schon bekannten Trigger. Für jeden Modus gibt es einen, der auf dem Gleis platziert werden kann und für den folgenden Halt den Abfertigungsmodus vorwählt. Als Standard ist der Zp9-Modus definiert - das gibt keine Probleme im Spiel, auch falls der zugehörige Signal-Anzeiger nicht am Bahnhof installiert ist (siehe unten).

Es kann sein, dass eine Strecke schon passend mit Triggern ausgerüstet ist - dann muss der Szenariobauer nichts mehr tun. Wenn die Ausstattung fehlt oder nicht passt, können Szenariobauer die Trigger auch nachträglich setzen. So ist es möglich, die vom Streckenbauer getroffenen Entscheidungen in einem einzelnen Szenario ggf. zu "überschreiben". Wofür das sinnvoll ist? Es gibt/gab Bahnhöfe, die bspw. nur nachts im ZAT-Modus genutzt werden oder wo zu Großveranstaltungen ausnahmsweise Bahnsteig-Aufsichten im Einsatz sind. Mit dem flexiblen Trigger-System ist das alles problemlos umsetzbar! :winkglasses:

 

Der Zp9-Modus

 

In diesem Modus übernimmt eine Bahnsteigaufsicht die Kontrolle der Abfertigung. In der Außenansicht sind entsprechende Ansagen ("Einsteigen bitte" und "Zurückbleiben bitte") für die Fahrgäste auf dem Bahnsteig zu hören. Die Befehle für den Triebfahrzeugführer werden mittels Signal-Zusatzanzeiger übermittelt:

 

ttb_br481_37tdjdn.jpg

Der Zusatzanzeiger in Großaufnahme - hier mit weißem Leuchtstreifen: Zp10 "Türen schließen".

 

Die Signale Zp10 (weißer Streifen, "Türen schließen") sowie Zp9 (grüner Streifen, "Abfahren") werden abhängig von der Haltezeit am Bahnsteig ausgelöst, da leider eine (bidirektionale) Kommunikation zwischen Zug und Signal im TS2017 nicht ohne Weiteres möglich ist.

Der Zusatzanzeiger wird im Addon mitgeliefert und kann in Szenarien dort, wo er fehlt nachträglich installiert werden. Das Timing ist auf die RW-typischen 35s Bahnsteigaufenthalt getrimmt. Mit einem zusätzlichen Trigger kann der Anzeiger aber auch in jedem Szenario auf andere Zeiten eingestellt werden.

 

ttb_br481_40llkmx.jpg

Signal Zp10

 

ttb_br481_39zkka9.jpg

Signal Zp9

 

Der Funk-Modus

 

Eigentlich der Klassiker schlechthin bei der Berliner S-Bahn! Auch hier ist eine Bahnsteigaufsicht beteiligt und sorgt für die typischen Bahnsteigansagen. Doch statt die Befehle für den Triebfahrzeugführer am Signalanzeiger zu schalten, werden diese via Funkverbindung übermittelt. Dabei wird der Triebfahrzeugführer mit Zuggruppe und Fahrtziel angesprochen (sofern im IBIS eingestellt). Sobald der Fahrgastwechsel beendet ist, könnte also bspw. ein "Zug Olaf nach Ahrensfelde Türen schließen" ertönen. Sind die Türen geschlossen und die Grünschleife aktiv, vergewissert sich die Aufsicht, dass niemand eingeklemmt ist und gibt "Zug Olaf nach Ahrensfelde abfahren." durch.

 

Der ZAT-Modus

 

In den 2000er-Jahren griff der Rationalisierungswahn bei der Berliner S-Bahn um sich. In diesem Zuge wurde ZAT als Abfertigungsverfahren eingeführt: die " Zugabfertigung durch den Triebfahrzeugführer". Bahnhöfe, auf denen das Verfahren angewandt wird, sind durch weiße Tafeln mit schwarzer Aufschrift "ZAT" erkennbar.

An solchen Bahnhöfen übernimmt der Triebfahrzeugführer den Überblick über den Fahrgastwechsel - entweder über den Klappspiegel oder durch Aussteigen und nachsehen. Da der TS2017 leider keine "echten" Spiegel ermöglicht, muss der Spieler wohl oder übel aussteigen. Das ist aber auch nicht schlecht, denn so eine (fast) nahtlose Verknüpfung von Innen- und Außenansicht gab es bislang im TS2017 selten zu sehen!

Die Ansagen werden per Tastendruck (auf dem Nabelschnur-Mikrofon) ausgelöst. Und für den Fall, dass der gemeine Berliner dem liebevoll ins Mikro gehauchtem "Sssurückbleibn!" keine Beachtung schenkt, darf der Spieler noch für eine dritte Ansage auf die Taste drücken.. und es wird ein deftiger, typisch Berliner Spruch durch die Lautsprecher schallen ;)

 

Die ZAT-Tafel wird als Objekt mitgeliefert, um zusätzliche Bahnsteige in Szenarien damit ausstatten zu können.

 

Die Ansagen

 

Es kam zwischen den Zeilen schon durch: es werden zahlreiche Ansagen mitgeliefert! Für die Bahnsteig-, Funk- und ZAT-Ansagen sind etwa 350 Tonschnipsel eingesprochen worden und über Playlisten miteinander verknüpft. :surrender2: Die hohe Zahl rührt daher, dass für die wichtigsten Stationen ebenfalls spezifische Ansagen à la "Zug Paula nach Wannsee.." bzw. "Nach Potsdam zurückbleiben bitte" eingesprochen wurden.

Das System ist so generisch aufgebaut, dass diese Playlisten (im xml-Format) in ihrer Summe so genannte "Sprachpakete" ergeben. Jeder, der gern im TS2017 bastelt, kann eigene Sprachpakete hinzufügen und so die Stimmenvielfalt erhöhen! Dafür wird es auch gar nicht zwingend notwendig sein, alle 350 Sprachfetzen nachzusprechen. Die Playlisten sind so flexibel, dass dort, wo ortspezifische Ansagen möglich wären, auch nur ein Standard eingetragen werden kann. Wer sich also bspw. auf die S25 konzentrieren möchte, kommt bereits mit 1-2 Duzend Ansagen für die ZAT-Abfertigung aus ;) Eine Anleitung zum Hinzufügen eigener Sprachpakete wird im Handbuch enthalten sein.

 

Das Info-Fenster:

 

Nun haben die wenigsten Spieler im Kopf, welcher Bahnhof mit welchem Modus abgefertigt wird. Erst Recht, wenn sich das Ganze noch situations- und tageszeitabhängig ändern kann… :surrender2: Deshalb habe ich mir überlegt, ein zusätzliches Info-Fenster zu ermöglichen. Dieses wird mit der Taste F10 aufgerufen und zeigt eine Übersicht zum aktuellen Fahrtverlauf:

 

ttb_br481_3638k25.jpg

 

Diese Fenster müssen pro Szenario vom Ersteller angelegt werden, wenn sie erscheinen sollen. Vorgefertigte Beispiele samt Layout werden mitgeliefert und dürfen auch in Freeware-Szenarien weitergegeben werden. Wer sich die Mühe des Einbindens nicht machen möchte kann das auch infach sein lassen - jibt ooch keene Fehlermeldungen im Spiel ;)

 

Wie gewohnt kann man sich das ganze auch mit bewegten Bildern ansehen:

:hierlang:

 

 

ich habe ne frage undswar wird es so seien wie sonst das die menschen vor dem zug spawnen oder könte man den spawn punkt wenn es geht in der S-bahn platzieren das die manschen nicht vor dem zug spawnen :mellow:

 

Das ist eine gute Frage, die ich mir auch schon gestellt habe. Man kann den Punkt weiter ins Innere des Fahrzeugs verlegen - mit jedem Zentimeter wird es aber wahrscheinlicher, dass einzelne, schräg auf die Tür zulaufende Fahrgäste durch die Wand gehen.. viel Optimierungsspielraum bleibt da leider nicht :shutup:

 

Viele Grüße,

Benjamin

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mario, Doppelposts sind nicht notwendig, das Editieren des ersten Beitrags reicht vollkommen aus. :busted_cop:

 

Wie im Beitrag zum IBIS schon verraten, werden Ansagen fürs gesamte S-Bahnnetz enthalten sein. Die von Ingo Ruff sind schon aus lizenztechnischen Gründen nicht ohne Weiteres verwendbar. Dafür hat sich unser Ben wieder mächtig ins Zeug gelegt - er hat schon damals die Ansagen für den MSTS-480er gesprochen, seine Stimme kommt der von Ingo Ruff recht nahe. :winkglasses:

 

Der ausgeklappte Spiegel war auch bereits auf zahlreichen (bewegten) Bildern zu sehen.

 

Viele Grüße,

Benjamin

 

ttb_br481_22b2uoa.jpg

"Belüftungsfahrt" oder schon Planeinsatz?

 

ttb_br481_23j7umx.jpg

...so oder so: ein Anblick, an den man sich auf dem südlichen Außenring noch gewöhnen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

TTB BR481: … und der Toaster ist auch an Bord!

 

Es gab mal Zeiten bei der Berliner S-Bahn, in denen war der "Toaster" der Baureihe 480 untrennbar mit dem Betrieb durch den Nord-Süd-S-Bahntunnel verbunden. Seit dem Fahrzeugbrand im Anhalter Bahnhof 2004 sind diese Einsätze aber Geschichte und seit 2009 ist dieses selbst auferlegte Tunnelverbot auch schriftlich festgehalten. Da unser 481er aber im Zustand um das Jahr 2006 umgesetzt wird, bietet es sich an, ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen und mit einigen Tunneleinsätzen des "Toasters" die alten Zeiten wieder aufleben zu lassen. :wub:

Deshalb wird der "Toaster" als KI-Fahrzeug umgesetzt und kann in den Szenarien den 481er-Einheitsbrei-Verkehr etwas auflockern. Wie schon von anderen KI-Modellen bekannt, kommt das Fahrzeug mit eigenem Sound und einstellbaren Zugzielen. An die Animation von Spiegel und Fahrertür wurde gedacht, um auch den ZAT-Bahnhöfen gerecht zu werden - hier noch einige bewegte Bilder:

:hierlang:

 

Viele Grüße,

Benjamin

 

ttb_br480_03y3pax.jpg

Kommt als KI-Modell auf die S25: der "Toaster" BR480.

 

ttb_br480_07yxpr7.jpg

Markante Fahrzeugfront vor markanter Kulisse: das KI-Modell der BR480 auf dem Weg zum Potsdamer Platz.

 

ttb_br480_06ssp09.jpg

Einstellbare Zugziele gehören zur Grundausstattung des KI-Modells.

 

ttb_br480_085vpl2.jpg

Elegant legt sich das KI-Modell in die Kurve.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das riecht stark nach einem zukünfitgem fahrbaren Toaster. Oder fängt der wieder an zu brennen? Och nee, nich schon wieder... Naja, wenn sie nicht brennen sind sie wunderbar. Schön zu sehen dass er zumindest als KI kommt. Wie gesagt, ein Baureihe 480 Add-On für den TS hätte schon was :blush:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ein 480er-Addon würde mir genauso gefallen, Waidmannsluster! Zur Taucherbrille ist der Toaster funktional ja sehr ähnlich... wer weiß, eines Tages ;):wub:

 

TTB BR481 …von Detailverliebheit: was es über eine Leuchtstoffröhre zu erzählen gibt.

 

Schon vor einiger Zeit habe ich von den Beleuchtungssystemen erzählt und über flackernde Leuchtstoffröhren schwadroniert. Im Zuge einiger Bugfixes und erster Vertonungen im Führerstand war ich auf dieser Baustelle nochmals aktiv und möchte euch den aktuellen Stand nicht vorenthalten. Den Worten folgt erstmal ein kleiner Videoschnipsel:

 

:hierlang:

 

- Das gab's noch nicht: Führerstandsbeleuchtung im TrainSim? Wahrlich nüscht Neuet mehr! Aber einfach nur klack und an? Ja, kann man machen. Aber wenn in diesem Führerstand'ne Leuchstoffröhre verbaut ist, dann möchte ich persönlich auch das Gefühl im Spiel bekommen, dass dort so'ne Röhre ist.

Meines Wissens gab es so eine Umsetzung bislang noch nicht im TrainSim zu sehen. Warum? Das hat wohl verschiedene Gründe - denn neben kleinen Einsätzen von Gehirnschmalz ist doch eine ganze Menge Zeit in dieses Gimmick geflossen. Zeit, die sich nicht jeder nehmen kann oder will. Doch für mich persönlich ist genau dieses Detail eines dieser Puzzleteile, das die TTB-Addons schon immer von der Masse abgehoben hat. Und hoffentlich auch in Zukunft wird..

 

- Über die Technik: Auch technisch kann das eine oder andere Detail preisgegeben werden. Das Geflacker beim Start ist keineswegs "hard coded", sondern generisch gestaltet. Will sagen, dass nicht jedes Mal exakt der gleiche Flackervorgang losgeht - sondern Anzahl des Aufblinkens, die Dauer und Helligkeit zufällig gesteuert werden. Es kann also durchaus vorkommen, dass die Leuchtstoffröhre auch mal ohne zu murren startet.

So wird das Lampensystem natürlich noch etwas aufwändiger in der Programmierung - aber wenn schon, dann richtig. Und es werden sich doch künftig noch mehr Führerstände finden, auf die sich dieses Funktionsmodul anwenden lässt?! ;)

 

- Und die Performannce? Bei so viel Detailverliebtheit stellt sich natürlich auch die Frage: geht as nicht ganz schön auf die Rechenleistung? Diese Frage stellt man sich zu Recht - natürlich sollen solche "Auswüchse" möglichst keinen Einfluss auf die Spielbarkeit des Fahrzeugs haben. Gegenüber der "Klick-und-An"-Lösung der Führerstandsbeleuchtung hält sich der Rechenaufwand jedoch arg in Grenzen.

Er wird bei Railworksmodellen vor allem darin gemenssen, welchen Rechenaufwand so ein System im "Update-Loop" verursacht - welche Berechnungen also für jeden Frame (jedes berechnete Bild) aufs neue angestellt werden müssen. Und hier beschränkt sich die Leuchstoffröhre auf die eine Abfrage, ob ein Flacker-Vorgang zu überwachen und zu steuern ist. Ist nun nicht "gar kein Rechenaufwand", geht bei einer solch komplexen Umsetzung wie dem 481er aber in Ordnung. Alle anderen Berechnungen und Abfragen beschränken sich auf den Zeitraum während des Anschaltens der Lampe - also einem sehr kleinen Zeitbereich im Spiel. Damit ist so ein detailverliebtes Gimmick auch aus dem Blickwinkel der Ressourcenverwaltung vertretbar.

 

Fassen wa zusammen: Wieda wat neuet jemacht, konsequent umjesetzt und der Rechenknecht wird ooch nich übafordat. Hat zwar extra Zeit jekostet, aber ooch Spaß jemacht :toy:

 

Das als Einblick der etwas anderen Art in die Entwicklung. Stay tuned.

 

Viele Grüße,

Benjamin

 

ttb_br481_353yxul.jpg

Kehranalage Potsdamer Platz

 

ttb_br481_34exz9q.jpg

Abfahrbereit im Tunnel - die Führerstandsbeleuchtung ist schon wieder ausgeschaltet..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute gibt es ohne längeren Text zwei Bilder des neu modellierten Faltenbalgs. Das bisherige Modell ist der detaillierten Spielerzug-Umsetzung nicht mehr gewachsen und wurde kurzerhand durch einen Neubau ersetzt. Dieser kann sich sehen lassen, finde ich und rundet den optischen Eindruck der Fahrzeuge ab. :yeah: Freilich wird das alte, vereinfachte Modell an den KI-Fahrzeugen erhalten bleiben. ;)

 

Viele Grüße,

Benjamin

 

ttb_br481_41sesly.jpg

Produktpflege: der neu modellierte Faltenbalg wirkt deutlich plastischer und rundet das Gesamtbild der Wagenkästen ab.

 

ttb_br481_4286st5.jpg

...und noch einmal im direkten Vergleich mit dem platten, ursprünglichen Modell. Die KI-Fahrzeuge werden die ressourcenschonende Variante behalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin in die Runde,

 

zwischenzeitlich habe ich mich mit Skeletten und MotionCapture-Daten beschäftigt und meine ersten ernstzunehmenden Menschenmodelle in den Railworks verfrachtet. Möglicherweise ist es noch nicht die letzte Stufe der Animations-Evolution, aber doch schon vorzeigbar:

 

ttb_br481_518dst0.jpg

Die Sonne scheint heute auch im Schatten zu blenden :winkglasses:

 

ttb_br481_5445sjo.jpg

Da müss'mer wohl noch den Stuhl passend einstellen, damit die Hände bis an den Fahrhebel reichen ;)

 

Viele Grüße,

Benjamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Strecke "für umme" gibt's im Fahrzeugaddon auch noch dazu, vgl. http://bahnjan.blogspot.de/2017/12/s25-einsteigen-bitte.html:

 

virtualTracks hatte ja 2016 die Arbeit an der S25 von Teltow nach Hennigsdorf begonnen, musste sie aber wegen des hohen Arbeitsanfalles beim Add-on Münster-Bremen erst einmal ruhen lassen. Parallel hat unsere Partnerfirma TrainTeamBerlin das für die Strecke vorgesehene Fahrzeug 481/482 [fast] fertig entwickelt. Dieses soll nun in Kürze erscheinen.

 

Die Baureihe 481 - obwohl häufig verspottet und auf Grund eines skrupellos wirtschaftenden Systems im "S-Bahn-Chaos" in Verruf geraten, tragen diese Züge seit nunmehr fast 20 Jahren die Hauptlast des Berliner S-Bahnbetriebs. Auch wenn sie vom Kultstatus der legendären "Stadtbahner" sicher ein Stück weit entfernt sind - so sind die seinerzeit "Taucherbrille" oder "Heulsuse" getauften Züge mit ihrem charakteristischen Klang aus dem modernen Stadtbild inzwischen kaum mehr wegzudenken. Grund genug, dieser Baureihe eine ganz besondere Umsetzung im Train Simulator zu widmen!

 

Der Fokus des Fahrzeugs liegt klar auf der weitestgehenden Umsetzung Berlin-spezifischer Betriebsabläufe sowie technischer Besonderheiten. Ansagen wie das allgegenwärtige "Zurückbleiben bitte" am Bahnsteig sowie im Zug für die nächste Station wird man nicht vermissen - insgesamt sind etwa 700 Ansagen eingesprochen worden. Das IBIS-Terminal kann dabei vorbildnah bedient werden, um Zugzielanzeigen und Ansagen zu steuern. Ein völlig eigenes Fahrgast-System erlaubt es, ausgelastete Züge mit bis zu 1000 Fahrgästen zu fahren. Drei verschiedene Abfertigungsmodi sind möglich: so kann für die ZAT-Abfertigung die jeweilige Fahrertür geöffnet, ausgestiegen, der Fahrgastwechsel beobachtet sowie entsprechende Ansagen ausgelöst werden. Die Steuerung und Konfiguration vieler Systeme kann szenario-spezifisch mit "Triggern" erfolgen, so dass zahllose betriebliche Situationen darstellbar sind.

 

In diesem Reigen sind die Umsetzung von Tempomat und mechanischer Fahrsperre fast schon selbstverständlich. Weitere Details wie eine originale Lichtsteuerung, verschiedene Scheibenwischermodi, Sonnenschutz-Schnapprollo u.v.m. runden das Fahrzeug ab. Die Umsetzungen gehen dabei bis ins Detail - beim Einschalten flackernde Leuchtstoffröhren sind Besonderheiten, die es so noch nicht im Train Simulator zu sehen gab. Alles in allem entsteht auf diese Art eine einmalige Fahrzeugumsetzung mit zahlreichem Zusatzmaterial wie KI-Zügen der Baureihen 475 und 480!

 

Um die Eigenschaften alle testen und fahren zu können, hat virtualTracks - da man dort mit Münster-Bremen zu 120% ausgelastet ist und die komplette S25 erst im Herbst 2018 fortsetzen kann - den Südast der S25 - bekannt aus den Add-ons Berlin-Wittenberg und Berlin-Leipzig - technisch überarbeitet und als Freeware zur Verfügung gestellt. Dieser Streckenast von Teltow Stadt bis Potsdamer Platz (inklusive Heuboden) läuft in einem eigenen Streckenordner und hat auch einen eigenen Assetordner erhalten, so dass diese Strecke absolut unabhängig von Berlin-Leipzig oder Berlin-Wittenberg funktioniert.

 

"Einsteigen bitte" heißt es dann voraussichtlich im ersten Quartal 2018.

 

RailWorks_2017_12_28_22_16_59_25.jpg

Vor eingen Jahren am Südkreuz

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an virtualTracks für diese Lösung und die konstruktive Zusammenarbeit!

 

Viele Grüße,

Benjamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

das ist ja ein erfreulicher Ausblick auf das Neue Jahr.

 

Damit wünsche ich dem Trainteam einen guten Rutsch und vor allem ein gesundes Neues Jahr. Wir sehen uns dann spätestens Ende März zum Erscheinen des Addons. :D

 

Viele Grüße und macht weiters so.

Marcel T.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo in die Runde,

 

eine der letzten ganz großen Baustellen neigt sich dem Ende zu: die Innenansicht. Sie ist ein ziemliches Schwergewicht geworden - habe ich mir doch große Mühe gegeben, die charakteristischen, nach allen Seiten abgerundeten Verkleidungselemente mit den dazwischen befindlichen tiefen Lücken möglichst genau darzustellen. Auch sonst findet sich das eine oder andere Detail im Fahrgastraum. Aktuell hauche ich der Szenerie noch Leben ein - aber auch das ist nahezu abgeschlossen und bald vorzeigbar.

 

ttb_br481_62zbula.jpg

Kurzer Kontrollgang durch den Fahrgastraum, während der Zug in einer Abstellanlage steht.

 

ttb_br481_616cuo2.jpg

Noch gibt es freie Platzwahl - im Fahrgastbetrieb wird sich das auch ganz schnell ändern können :lol:

 

Viele Grüße,

Benjamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

man riecht förmlich das Ergebnis der Nassreinigung der Bezüge, das frische Ergebnis der Durchwienerei der Putzkräfte. Eben tummelte sich noch eine halbleergesoffene Flasche Bier bei jeder Bewegung des Zuges durch den Wagen. Das Rollern und Klumpern des Pfandglases wird zeitweise nur durch die engen Kurven im Nord-Süd-Tunnel überdeckt. Oder durch die Musikerkombo, die in vorhersehbarer Abwechslung zum amtlichen "Motz"-Verkäufer durch die Reihen tobt. Da lobt man sich wenigstens in der "Kehre" ne Pause bevor es mit dem Querschnitt aller Verrückten dieser Stadt wieder zurück zum anderen Ende geht.

 

Schichtende ab jetzt: in 5:32 h. Puuh!

 

Viele Grüße und einen herzlichen Applaus für das Werk

Marcel T.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin in die Runde,

 

@Marcel: danke für die Blumen! In der Tat, so sauber - man möchte glatt sagen: wie geleckt - sind die Wagen wahrlich selten unterwegs. Selbst wenn man das Glück hat, einen optisch fast neuwertigen Wagen zu erwischen, mischt sich unter den Putzmittelgeruch doch ganz sicher noch die eine oder andere Duftnote vom vorherigen Einsatz - im besten Fall ist das nur etwas Döner- oder Currywurstmief, oder eben doch eine strengere Hinterlassenschaft... Nee, da sind wir einfach froh, keinen Geruchssimulator zu haben :surrender2::D

 

@all: zu Weihnachten habe ich den Weihnachtszug gezeigt, bin euch aber noch einige Bilder vom ungeschmückten Museums-Stadtbahner schuldig, der im einen oder anderen Szenario anzutreffen sein wird. Das sei hiermit nachgeholt - über die teils unpassende Beschilderung sehen wir einfach mal hinweg, es wollen ja nebenbei verschiedene Kombinationen getestet werden ;) Neben dem Ziel-Rollband sind beim KI-Zug übrigens auch das Linien-Steckschild und die Umlaufnummer via DynamicNumbering einstellbar. Ein riesengroßes Dankeschön geht zudem an GraphixBerlin für die Bereitstellung von Originalfotos der Ziele des letzten Stadtbahner-Rollbands von 1993!

 

ttb_475_605_05wdjrt.jpg

Zurück in die 90er: der ex-BVG-Stadtbahner als Museumszug im Train Simulator unterwegs.

 

ttb_475_605_083iji7.jpg

Selten ist es geworden - das Ensemble aus Bahnsteigdach und Stadtbahner, das einst die Stadt geprägt hat. Man möchte trotz des verräterisch-modernen Beiwerks nostalgisch werden...

 

ttb_475_605_15lmko6.jpg

Wie seinerzeit rollt der Stadtbahner in den modernisierten Bahnhof Yorckstraße mit seinen typischen Bahnsteigleuchten ein.

 

ttb_475_605_16ecjfs.jpg

Am südlichen Tunnelmund.

 

ttb_475_605_193kji0.jpg

Im Dunkeln ist gut munkeln: der Museumsstadtbahner auf einer seiner alten Einsatzstrecken im Nord-Süd-Tunnel.

 

ttb_475_605_20zfj3l.jpg

Gleich wird dieser Vollzug sein Ziel erreicht haben - solche Vollzug-Bilder in Reinkultur sind in natura heute nicht mehr möglich.

 

Viele Grüße,

Benjamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, Ben, da darf man ja wirklich sehr gespannt sein!

Ist die "ausgegliederte" S-Bahn-Strecke eigentlich schon verfügbar? Irgendwie blicke ich da nicht mehr so richtig durch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, sie ist in gezeigter Form noch nicht erhältlich. Aber bringen wir in aller Kürze Licht ins Dunkel:

 

  • der Südast der S25 war erstmals im Streckenaddon Berlin-Wittenberg enthalten (ebenfalls im auf dieses Addon aufbauenden "Bahnknoten Seddin")
  • eine Überarbeitung (u.a. Einzug der schöner anzusehenden DB-Tracks) erfolgte im Rahmen des Ausbaus von Berlin-Wittenberg zum Addon Berlin-Leipzig (diese Streckenversion ist auch im darauf aufbauenden Addon "Schwere Fracht für Seddin" dabei)
  • geplant ist der Ausbau des S-Bahnstummels zur gesamten Linie S25. Dieser wird aber noch länger dauern, weshalb aus unten genannten Gründen mit dem Fahrzeug eine Auskopplung des S25-Südasts in überarbeiteter Form aus Berlin-Leipzig kommen wird.
  • Zielzustand auf lange Sicht wird aber sicher die gesamte S25 sein, bei der auch auf der Bestandsstrecke weitere Anpassungen an den technischen Stand der Dinge erfolgen werden.

Eigentlich war mein Plan, das 481er-Addon zunächst mit Szenarien für Berlin-Leipzig auszuliefern. Allerdings ist der Zustand der S-Bahnstrecke in diesem Addon absolut nicht spielbar und hätte arge Einschränkungen bedeutet. Da Berlin-Leipzig aber bereits final ist und ein weiteres Update via DTG nicht realistisch, ist in kurzfristiger Entscheidung mit Streckenbauer Jan (danke auch an dieser Stelle nochmal für die Unterstützung!) die Entscheidung gefallen, die S25 auszukoppeln und an den notwendigen Stellen anzupassen.

Die Anpassungen betreffen einerseits die Schienendatenbank und Signaltechnik, aber auch den Einbau eines Großteils der bereits gezeigten Trigger, um den Szenariobauern von morgen Arbeit abzunehmen. Optische Anpassungen halten sich in Grenzen: wo ich der Meinung war, das "geht so gar nicht", habe ich Hand angelegt - für die Perfektionierung ist dann aber das S25-Gesamtprojekt gedacht. Positiver Nebeneffekt: der Ressourcenverbrauch der Strecke sinkt spürbar, weil eben keine Schienendatenbank des Leipz'schen Hauptbahnhofs mitgeladen werden muss. :cool3:

 

Viele Grüße,

Benjamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

dann wäre es noch cool, wenn Versystem sein Szenario überarbeitet. Mit den entsprechenden Ansagen und dem Zug käme dann ja richtiges S-Bahnfeeling auf. In jedem Fall müsste dann ja für das Szenario keine Modifikation mehr beigefügt werden, wenn die Strecke endlich spiel- und fahrbar ist.

 

Ich freu mich jedenfalls schon, dem Stadtbahner unterwegs zu begegnen.

 

Eine Frage zur Umsetzung der Taucherbrille. Ist auch die "Befehlstaste" umgesetzt, um an einem gesenkten Streckenanschlag vorbeifahren zu können?

 

Viele Grüße

Marcel T.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jawoll, auch die Fahrsperrenbedienung ist umgesetzt. Nachdem streckenseitig mit der neuesten Version auch den Streckenanschlägen Leben eingehaucht wurde, muss nur noch die Kommunikation "scharf geschaltet" werden, so dass das Fahrzeug auf die streckenseitige Beeinflussung reagiert. Eine Kleinigkeit, Logik und Funktionalität sind ansonsten fertig. Dann bekommt auch die Taste "gewollte Vorbeifahrt" endlich einen Sinn. :)

 

Viele Grüße,

Benjamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weiterhin stimmen Sie mit Nutzung des Foums der Datenschutzerklärung zu und akzeptieren die Terms of Use.