Jump to content
TrainTeamBerlin
Sign in to follow this  
zahnpabst

FAQ Linie 82

Recommended Posts

Rote Signale in den Acts

 

Ein Tip mit roten Signalen an Haltestellen umzugehen ist: bei diesen wenigen Haltestellen dann bei 0,01 Km im F10-Fenster generell zu halten.

 

Warum ist das so? :

 

Problem ist die räumliche Nähe zwischen Haltestelle, dahinterliegender Weiche und dem Signal. Der TS schaltet mitunter das Signal schon um, wenn man das Schienenstück "berührt" auf dem es gesetzt ist. Das ist bei der großen Bahn kein Problem, da sind die Abstände größer, bei den engen Räumen der Straßenbahn aber schon.

Share this post


Link to post

Verhalten an Haltestellen

 

Ausser bei der o.g. Ausnahme, (den roten Signalen an Haltestellen) sollte man immer auf 0,00 KM (F10-Monitor) halten.

 

Warum ist das so? :

 

Wenn man zu früh hält, schlägt der TS aufgrund der Kürze der "Bahnhöfe" und der "Züge" unverhältnismäßig viele Fahrgäste drauf und man schafft die Zeiten meist nicht mehr und steht sich die Räder in den Bauch :)

 

Übrigens bei 0,03 Km und mehr zeigt der TS gar nicht an "zum Halten Enter Taste drücken"

 

Ein weiterer Tip ist:

 

In den Acts die Fahrzeiten möglichst gut einhalten, vor allem aber nicht zu früh losfahren, wenn man mal zu schnell war.

 

Warum? :

 

Die Fahrgäste würden sich schön ärgern, wenn der Zug zu früh "schon weg" wäre :lol:

 

Vor allem aber ist der KI-Verkehr zum Teil auf die genauen Abfahrtszeiten angewiesen!

Share this post


Link to post

Warum sind nicht alle Schleifen befahrbar ?

Hallo,

 

da die Frage des Öfteren auftaucht, gleich hier ein Textchen dazu:

 

Der Microsoft Trainsimulator kann nur Strecken von A nach B simulieren. Das betrifft nicht nur, wie man die Aufgabe gestaltet, sondern den ganzen Gleisbau. Wegen der Signale und des automatischen Verkehrs fragt der Simulator immer die ganze Strecke nach allem Möglichen ab. Wenn die Stecke eine Schleife oder ein Gleisdreieck enthält, fragt der Simulator

immer die ganze Strecke nach allem Möglichen ab

immer die ganze Strecke nach allem Möglichen ab

immer die ganze Strecke nach allem Möglichen ab

immer die ganze Strecke nach allem Möglichen ab

immer die ganze Strecke nach allem Möglichen ab

immer die ganze Strecke nach allem Möglichen ab

immer die ganze Strecke nach allem Möglichen ab

immer die ganze Strecke nach allem Möglichen ab

immer die ganze Strecke nach allem Möglichen ab

...

 

Das heißt, er landet in einer Deadlock, einer "Todesschleife", weil außer diesem endlosen Abfragen nichts mehr geht.

 

Unsere Tram ist zweigleisig, deshalb kann man, wenn man beim Bauen aufpasst über ne Schleife vom rechten auf das linke Gleis gelangen. Aber wehe, du verbindest sie über ne Weiche ... siehe oben.

 

Deshalb gibt es nur die eine Schleife. Aufgabenprogrammierer aus aller Welt kennen das Problem und teilen deshalb die Aufgaben. Teil 1 endet Hirtestraße linkes Gleis, Teil 2 beginnt Hirtestraße rechtes Gleis und endet Schmöckwitz und Teil drei geht von Schmöckwitz nach Betriebshof Köpenick. Ach nee, nach Schmöckwitz können wir ja nicht fahren. Oder vielleicht doch, später.

 

Zwischendurch geht das Programm ins Menü - respektive der Fahrer einen Kaffee trinken und eine Stulle mampfen und ein Pfeifchen rauchen :-) Niemand (jedenfalls in der DDR nicht) fuhr in die Schleife und ohne Pause wieder raus. So was gibts erst seit ein paar Jahren.

 

So ist das mit den Schleifen.

Share this post


Link to post

Wie komme ich an den Aufgabeneditor für Linie 82 ran ?

 

Ganz einfach: Erstellt euch einen neuen Link (auf dem Desktop, rechte Maustaste - neue Verknüpfung und schreibt dort als Ziel:

 

"C:\Programme\Aerosoft\Strassenbahn Berlin-Koepenick\launcher.exe" -runeditor

 

in dieser Schreibweise mit den Anführungsstrichen, rein. Man kann die Zeile hier auch markieren und dann kopieren und im Eingabefeld einfügen.

Share this post


Link to post

Warum haben die Fahrzeuge keinen Lichtkegel ?

 

Das mit dem Licht ist absichtlich so. Der "normale Lichtkegel" würde die Häuser und die restliche Umgebung völlig unrealistisch anstrahlen.

 

Stellt Euch vor, Ihr sitzt im Wohnzimmer Eurer Köpenicker Erdgeschoßwohnung und ständig leuchtet Euch die Strassenbahn ins Zimmer und stört Euch wer weiß bei was... :lol:

 

Richtet man den Kegel aber nun realistisch aus, so gibt es unschöne und sehr anstregende Flimmereffekte. Das ließ sich trotz vieler Experimente nicht abstellen und ist eben eine der vielen Grenzen des "ollen" TS.

 

Deshalb haben wir uns entschieden den Kegel weg zu lassen, da sich die wirklich dunklen Stellen auf ein Minimum und nur Nachtaufgaben beschränken.

Share this post


Link to post

Warum installiert sich das AddOn in ein eigenes Verzeichnis ?

 

Wir haben aus mehreren Gründen eine Installation in ein eigenes Verzeichnis und nicht in das Verzeichnis des Train Simulators.

 

Warum ist das so? :

 

Ein Grund ist unter anderem die gesonderte Schienendatenbank TSection.dat - eine globale Datei - die sich mit der Standard-Tsection im TS nicht verträgt. Dann läuft entweder unser Addon oder es laufen andere nicht, wenn nicht die richtige Datei im Einsatz ist.

 

Der zweite Grund ist, dass der Trainsimulator jede installierte Lok beim Start in den Speicher lädt. Da unser Addon sehr speicherintensiv ist, kann es passieren, dass Teilstrecken nicht befahrbar sind, wenn das Addon auf einem TS mit vielen anderen Addons läuft, von Performanceeinbußen abgesehen.

 

Der dritte Grund ist, dass man für unser Addon Trainstore nicht benötigt, da es das, was Trainstore macht (unter 2. beschrieben) gar nicht benötigt (andere Züge auslagern...) Denn wir müssen auch auf diejenigen Kunden Rücksicht nehmen, die kein Trainstore kennen undnutzen oder auch nicht in den Foren online sind.

Share this post


Link to post

Wie setze ich die Bahnen in Bewegung ?

 

Bei den beiden Strassenbahnen (TE +TDE) ist zu Aufgabenbeginn der Stromabnhemer unten = Türen offen. Die Handbremse ist angezogen und Richtungswender sowie Fahrtregler stehen auf Neutral bzw. 0.

 

Beim L22 (Bullenbahn) ist bei Aufgabenbeginn der Stromabnehmer schon oben, die Bremse ist angezogen und der Richtungswender steht auf Neutral

 

Bei TE (Reko) und TDE (Großraum) gilt mit "W / S" den Richtungswender auf vorwärts / rückwärts stellen, ,mit "Ö" die Handbremse lösen, mit "P" die Türen schließen (Also Panto nach oben - Mit einem Blick nach draußen mal schauen ob die Türen wirklich zu sind) und dann mit "D" den Kombihebel auf Fahrt bringen. Beim TDE kommt nach dem Leerlauf sofort 100%, beim TE schaltet man sich in Schritten bis zur vollen Leistung.

 

Für den L22 gilt, mit "W / S" den Richtungswender auf vorwärts / rückwärts stellen, ,mit "Ö" die Bremse ganz lösen und mit "D" den Fahrtregler auf Leistung bringen. Auch hier geht das in Schritten.

 

Alle Einstellungen können auch mittels der "F5" Taste überprüft werden

 

So gibt es keinen weiteren Grund mehr, das die Bahnen stehen bleiben :)

 

außer:

 

bei einzelnen Fällen (bestimmte Bin-PatchVersionen) fährt die Bahn trotz allem nicht los. Hier hilft in der Regel dann die Betätigung der "Y" - Taste.

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Furthermore you accept the Privacy Policy and the Terms of Use with using the forum.