Jump to content
TrainTeamBerlin
Sign in to follow this  
Marc Beindorf

Kniffe und Tricks für "Linie 82"

Recommended Posts

Man lege zunächst eine Verknüpfung der "launcher.exe" an (aus dem Addon-Verzeichnis). Anschließend füge man zur Verknüpfung den Hinweis "D:\Programme\Aerosoft\Strassenbahn Berlin-Koepenick\launcher.exe" -runeditor . Rechte Maustaste und Eigenschaften -> Eintrag bei Ziel.

 

Klickt man unter "Anderes Symbol" zeigt sich zunächst der normale MSTS-Icon. Diesen kann man leicht austauschen, in dem man unter "Durchsuchen" den Icon für das Addon findet: Einfach auswechseln und schon ist die Verküpfung mit dem richtigen Symbol erstellt und Editoren und Tools voll nutzbar.

 

Den Namen für die Verknüpfung kann man natürlich ganz individuell festlegen: In meinem Falle habe ich sie "Strassenbahn Köpenick E&T" genannt.

 

So sieht das ganze beispielsweise dann aus:

 

editorvx5.jpg

Share this post


Link to post
Man lege zunächst eine Verknüpfung der "launcher.exe" an (aus dem Addon-Verzeichnis).

 

:eek:

Warum gehst Du nicht auf die während der Installation angelegte Verknüpfung, kopierst sie, benennst sie um und änderst via Eigenschaften von '...\Koepenick.exe " 1048' nach '...\launcher.exe" -runeditor'? Das Icon bleibt von vornherein erhalten.

;)

 

Viele Grüße aus Rostock

Mike, derzeit Köpenick-süchtig...

Share this post


Link to post

Ich habe bei meiner Installation keine Verknüpfung auf dem Desktop für die launcher.exe vorgefunden und auch nicht mit dem Köpenick-Icon. Sonst hätte ich mir ja die Mühe nicht extra machen müssen ;).

Share this post


Link to post

Ich habe mir einfach die E&T des MSTS orig. kopiert, und den Pfad auf die Partition umbenannt, auf der die Tram installiert ist, und anschließend über "anderes Symbol" das Symbol der Tram in die Kopierte Verknüpfung geladen, und anschließen die "Kopie" in "Strassenbahn Editoren & Tools" umbenannt. Fertsch.... Einfacher gehts nicht oder??

 

MfG

 

BVG-Fan

 

 

Share this post


Link to post
Ich habe mir einfach die E&T des MSTS orig. kopiert, und den Pfad auf die Partition umbenannt, auf der die Tram installiert ist, und anschließend über "anderes Symbol" das Symbol der Tram in die Kopierte Verknüpfung geladen, und anschließen die "Kopie" in "Strassenbahn Editoren & Tools" umbenannt. Fertsch.... Einfacher gehts nicht oder??

 

MfG

 

BVG-Fan

 

Bekomme das mit der verknüfung nich hin er sagt imer das der angegebenename ungültig is .

ich harbe den msts auf F so wie auch die straba auch auf F was kann ich tun

damit ich den editor nutzen kann

Share this post


Link to post
Bekomme das mit der verknüfung nich hin er sagt imer das der angegebenename ungültig is .

ich harbe den msts auf F so wie auch die straba auch auf F was kann ich tun

damit ich den editor nutzen kann

 

Einfach mit einer anderen Anwendung aus dem normalen MSTS (also nicht Aerosoft) den Editor öffnen. Nach einer Zustimmung zu einer Lizenzabfrage, haut dann auch die erstellte Verknüpfung hin. Ggf. müssen die Anzeige-Optionen danach nochmal neu eingestellt werden.

Share this post


Link to post

Vereinfachte Installation ohne Raildriver-Unterstützung (NUR für User, die die Raildriver-Anpassung nie nutzen)

 

Zugegeben, den Tip habe ich in einem anderen Forum aufgeschnappt. Es geht um die vielen eng-Dateien, die man in den Fahrzeugordnern bearbeiten muß, sobald man nur eine Kleinigkeit ändern möchte. Hier gibt es eine Lösung, die ganz leicht einzurichten ist und sich nur an User richtet, die die Raildriver-Unterstützung nie brauchen, weil sie lieber über Tastatur fahren:

 

Als ersten Schritt die "koepenick.exe" nebst Desktop-Verknüpfung löschen und aus der Parallel-Installation eine Verknüpfung von "train.exe" auf den Desktop senden. Das andere Icon reinwechseln und den Namen der Verknüpfung ändern - fertig.

 

Nun können aus allen Fahrzeugen die Zusatzordner "rd" und "std" entfernt werden und bei Änderungen am Fahrzeug müssen diese nur noch einmal in der eng-Datei im Fahrzeugordner vorgenommen werden.

 

Aber Achtung: Diese Änderung wirklich nur vornehmen, wenn man die Raildriver-Unterstützung wirklich nicht benötigt! Werden nur die Ordner "rd" und "std" gelöscht hagelt es Fehlermeldungen.

Share this post


Link to post

So ganz verstehe ich das nicht.

Wieso muss man mehr eng Dateien bearbeiten bei uns als normal üblich?

 

Wenn man den raildriver nicht benutzt reicht es doch vollkommen aus, wenn man die engs im Ordner std bearbeitet.

 

Sobald man über die koepenick.exe startet, werden die Dateien aus dem Ordner std in den Hauptordner kopiert.

 

Ein Vorteil per Start über koepenick.exe: Wenn man über die koepenick.exe startet, liest koepenick.exe den memory des Sytems aus und übergibt den Wert der train.exe, was der Performance im Normalfall (mal ausgehend ohne Bin) sehr zu gute kommt.

 

Ich kann also nur emfehlen, falls unbedingt notwendig, die engs im Ordner std zu bearbeiten und das Programm normal über die koepenick.exe zu starten.

Share this post


Link to post

Wieso muß ich das jetzt wieder erklären :scratchchin:? Ich habe es mit gelöschten "std"- und "rd"-Ordnern vor längerer Zeit schon mal versucht. Ergebnis: Tausend Fehler!

 

Tatsache ist, daß man bei allen TTB-Fahrzeugen drei (mindestens zwei!) eng-Dateien anpassen muß (schon um ein völliges Wirrwarr zu verhindern [es könnte aber auch sein, daß ich ein "Umstandskrämer" bin *gr*]) und bei einer Änderung (z.B. 'ne private Headout oder andere individuelle Einstellungen) sind das mal locker 20 bis 30 Änderungen - für alle Kollegen, die die RD-Anpassungen später mal nutzen wollen immer drei Drittel, für die anderen zwei Drittel.

 

Ich für mich habe aber schon vor langer Zeit beschlossen, daß mir 200€ für den RD zuviel sind und ich sowieso lieber per Tastatur fahre, bevor ich mich mit den Tücken des RD herumschlagen muß. Wozu brauche ich da also den unnötigen Balast einer Umschreibemöglichkeit, die Ihr oder Euer Publisher vielleicht schön findet, aber meine Installation nur unnötig aufbläht, ohne das ich sie jemals nutze? Gut, man kann das auch auf den "std"-Ordner beschränken, aber ich suchte nach einer anderen, dauerhaften Möglichkeit, die Sache so umzuschreiben, wie ich es aus anderen MSTS-Installationen gewohnt bin. Und, die wurde von Norbert im TSSF-Forum in einem Nebensatz genannt - er hat nämlich erkannt, daß die Umschreiberei (die woanders sogar den Verdacht erregte, Aerosoft oder ihr würdet User daran hindern wollen, eigene Einstellungen vorzunehmen ;) - Bahnjan kennt den Thread im TT-Forum) durch die koepenick.exe veruracht wird. Die kann ich doch aber mit der train.exe komplett umgehen und muß dann diesen Ballast der RD-Abfrage nicht ständig mit mir herumschleppen. Ich kann gut damit leben, dadurch wieder eine übersichtliche Installation zu haben und mir damit weitere Bearbeitungen und Verwirrungen zu sparen :thumbsup:. Und, da ich gewohnheitsmäßig den BinPatch nutze, nützt mir auch die Memory-Abfrage nichts - ich glaube auch, daß diese bei meinem neuen Rechner sowieso keine wesentliche Wirkung hat (bekanntes Problem: ein schneller Rechner macht den MSTS auch nicht wirklich schneller und Frameraten von 30-40 reichen mir durchaus).

 

Aber bitteschön, wer keine Änderungen an den Fahrzeugen vornimmt, der kann sich diesen ganzen Schmonz natürlich auch komplett sparen. Ich möchte aber z.B. noch einige Linienwagen dazufügen (z.B. die 21) und auch andere Anpassungen sind nicht auszuschließen, denn meine Headoutwerte gefallen mir doch besser, als die vorgegebenen (ich habe diese Änderung bisher vor mir hergeschoben, weil mir das einfach zu umfänglich war).

Share this post


Link to post

Du musst garnichts erklären, aber danke dass du es dennoch gemacht hast.

 

Du hast im oberen Beitrag "Vereinfachte Installation ohne Raildriver-Unterstützung (NUR für User, die die Raildriver-Anpassung nie nutzen)

" geschrieben, dass deine Lösung dafür gedacht ist, weil man dann weniger eng Dateien bearbeiten müsste und ich habe ganz einfach geantwortet, dass dem nicht so ist.

Außerdem habe ich noch erklärt, dass für die jenigen, die ohne Bin-Patch fahren, es ratsamer ist über die koepenick.exe zu starten.

 

Im vorigen Beitrag jetzt schreibst du, dass die Lösung eher dafür gedacht ist, um die Ordner rd und std zu entfernen um damit Platz zu sparen.

Das kann ich gut nachvollziehen, aber oben klang das halt ganz anders ;).

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Furthermore you accept the Privacy Policy and the Terms of Use with using the forum.