Facebook youtube
Jump to content
TrainTeamBerlin

Wir stellen vor: ProTrain 37


Recommended Posts

Ein kleine Anmerkung zu mehreren befahrbaren Wendeschleifen: bei Protrain 16 (Albtalbahn) sind auch mehrere durchgehend befahrbare wendeschleifen vorhanden, allerdings zum teil mit eingleisigen Streckenabschnitten dazwischen und mit der notwendigkeit, teilweise rückwärst durch die Wendeschleife zu fahren, wie in Rüppur.

 

Läst sich das "Kreisfahrproblem" beim MSTS nicht vermeiden, indem man vor einer wendeschleife an einer zweigleisigen Strecke gegebenenfalls einen kurzen eingleisigen abschnitt einbaut(z. B. als Gleisbaustelle dargestellt), sodaß kein durchgehender Fahrweg durch die wendeschleife führt, da die dann einzelne anschlußweiche ja nur jeweils eine richtung freigegeben kann? Ich bin mir nicht sicher, ob das so auch sicher funktioniert, aber die Idee geht mir schon seit Protrain 16 im Kopf herum.

Link to comment
Läst sich das "Kreisfahrproblem" beim MSTS nicht vermeiden, indem man vor einer wendeschleife an einer zweigleisigen Strecke gegebenenfalls einen kurzen eingleisigen abschnitt einbaut(z. B. als Gleisbaustelle dargestellt), sodaß kein durchgehender Fahrweg durch die wendeschleife führt, da die dann einzelne anschlußweiche ja nur jeweils eine richtung freigegeben kann?

Das ist in diesem Addon nicht die Lösung, da bei den Gleisanlagen keine Kompromisse möglich sind (oder nur wenige). Die Lösung besteht in PT37 in einem Lösungsvorschlag aus dem TSSF-Forum. Ein User hat dort richtig erkannt, daß das eigentliche Problem im MSTS nicht die im Kreis verlegten Gleise sind, sondern im Kreis aufgebaute Signalanlagen. Die Lösung ist also denkbar einfach, die Strecke muß so signalisiert werden, daß mindestens ein Signal gegenläufig eingebaut ist. Um das ganze noch sicherer zu machen, sollte man in die Schleifen zwei Fakeweichen einbauen, deren gerader Pfad bei Normalstellung den Kreis unterbricht (das ist nach meinen Beobachtungen nötig, um auch ohne feste Pfade im Erkundungsmodus fahren zu können). Die Jungs von TTB haben dafür eine perfekte Lösung gefunden, die hier sicherlich im Rahmen der freitäglichen Serien noch vorgestellt wird - dem will ich auf keinen Fall vorgreifen. BigBenjy wird dazu sicherlich einige genauere Erläuterungen geben, denn im Erkundungsmodus muß man sich den Pfad, um nicht zu entgleisen, selber stellen.

Link to comment

Uppsi! Ja stimmt auffallend, da hat er es schon bebildert erklärt. Jetzt weiß ich auch, wo ich das schon mal gelesen habe mit den Gullis :P! Also @ GT8SU schau da nochmal in den Text und die zugehörigen Erklärungen.

Link to comment

seitdem Teil 1 in dieser Serie zu PT37 veröffentlicht wurde ist der freitag mein absoluter Favorit. jede nacht träume ich davon einmal die 84 (Friedrichshagen, Altes Wasserwerk - Altglienicke, Am Falkenberg) im MSTS nachzufahren. wird jemals dieser Traum wahr werden????!

 

LG Mecha-Sonic.

Link to comment
seitdem Teil 1 in dieser Serie zu PT37 veröffentlicht wurde ist der freitag mein absoluter Favorit. jede nacht träume ich davon einmal die 84 (Friedrichshagen, Altes Wasserwerk - Altglienicke, Am Falkenberg) im MSTS nachzufahren. wird jemals dieser Traum wahr werden????!

 

LG Mecha-Sonic.

Moin,

 

bitte sei so lieb und lies in diesem Thread meinen Beitrg vom 28.09.2010, 14:00.

 

LG, Jan

Link to comment

4. von Mahlsdorf nach Wendenschloß

 

Das Add-on enthält eine neue Strecke, auf der sich insgesamt vier komplette Linien fahren lassen: 83, 83E, 123 und die Sero-Güterlinie, die am 1.7.1983 in Betrieb ging. Wer den historischen Bruch nicht verkraften mag, ignoriert letztere. Allerdings ist in der Zeit von 1970 bis 83 außer der Umgestaltung des Schloßplatzes und der zusätzlichen Gleise für die Sero-Bahn entlang der Strecke nicht viel passiert.

 

Die Straßenbahn fuhr erstmals 1907 eingleisig vom Bahnhof der Stadt Cöpenick nach der Collonie Mahlsdorf zum dortigen Bahnhof der Ostbahn. Das muss damals eine idyllische Fahrt gewesen sein, denn die Ortsteile Dammvorstadt, Uhlenhorst waren bis 1920 noch Kiefernwald, die Mahlsdorfer Straße in weiten Teilen ein Sandweg und von Mahlsdorf Süd bis zum Dorf Mahlsdorf war die Besiedlung noch sehr dünn, es ging in Teilen übers freie Feld, was der Bahn im Volke den Beinahmen Wüstenexpress verlieh, der bei Ureinwohnern heute noch geläufig ist. Das Luftbild in Google Earth für 1953 weist Mahlsdorf Süd (bis zur Rahnsdorfer Straße) noch als sehr dünn besiedelt aus.

post-4-1285930502_thumb.jpg

Beginnen wir unsere Fahrt am Bahnhof Mahlsdorf an der Ostbahn, ein Stadtbahner strebt in Richtung Berlin Friedrichstraße, während im Hintergrund eine "83" ihren Umlauf beginnt. Eigentlich ist das Bild ne glatte Lüge: wer in der DDR mal ein Taxi brauchte, fand es ganz sicher nicht am Taxistand.

post-4-1285930545_thumb.jpg

Ein Blick aus der Höhe auf den Ortskern von Mahlsdorf mit Kirche, Friedhof und jeder Menge Kleingewerbe drumherum.

post-4-1285931984_thumb.jpg

Südlich des Dorfkerns wird die Fernverkehrsstraße 1/5 (Straße Alt Mahlsdorf) gekreuzt. Heutzutage eine riesige Betonfläche, die den Stand von Damals kaum erkennen lässt.

post-4-1285932187_thumb.jpg

200m weiter wird die Ausfahrt des VEB Sero mit Gleisanschluß passiert.

post-4-1285934379_thumb.jpg

Der Wüstenexpress passiert eine Fläche der LPG (landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft) "Berliner Osten", die seit 1960 die Felder um Mahlsdorf herum bewirtschaftet.

post-4-1285934426_thumb.jpg

Trinkers Paradies: Die Bahn bringt ihn direkt zur Kneipe und holt ihn auch dort wieder ab. Zu Zeiten, da noch Maximum-Zweirichter auf der 83 verkehrten, war hier im Ausflugsverkehr auch Endhaltestelle. Die Gaststätte ist heute nur noch ein Wohnhaus, die Haltestelle heißt heute Bruchsaler Straße. Einen solchen Umstand - Straßenbahnhaltestelle direkt vor der Gaststätte - findet sich entlang der 83 noch heute: in Hubertus die Gaststätte "Hubertus", in Uhlenhorst das Eicheneck, am Bahnhof Köpenick der "Hauptmann von Köpenick", am Schloßplatz das Cafe (früher eine üble Kaschemme), in der Müggelheimer "Das Fass" (gibts leider nicht mehr) und Ecke Wendenschloßstraße das "Keglerheim" (gibts auch nicht mehr), wo die BVB-Fahrer sich nach Dienstschluß trafen. Das rückt den Begriff "Sauftour" doch in ein durchaus straßenbahnrelevantes Licht. :blush:

post-4-1285934514_thumb.jpg

Gute-Nacht-Geschichte: Das ehemalige Kino Lichtburg ausgebaut zum Trickfilmstudio Mahlsdorf: hier lernte einst das Sandmännchen laufen und fuhr auch schonmal selbst Straßenbahn.

post-4-1285934583_thumb.jpg

Einrichtungsbetrieb: Das erste Signal (rot) bedeutet: wenn ein Zug in den vor ihm liegenden Signalabschnitt einfährt, darf kein zweiter folgen. Vorn das Grüne Licht zeigt, dass der eingleisige Abschnitt befahrbar ist. Leuchtet es dort rot, kommt ein Zug entgegen.

post-4-1285934732_thumb.jpg

Hubertus: Für den Ausflügler gab es gleich zwei Gaststätten: Hubertus und Heidekrug. Der Heidekrug wich Anfangs der 90er einem häßlichen Betonzweckbau. Der Abschnitt Hubertus bis Funkwerk muss nicht gezeigt werden, er dürfte aus den beiden ersten Teilen hinlänglich bekannt sein.

post-4-1285936681_thumb.jpg

12 Haltestellen später: das Funkwerk Köpenick stellte in den Jahren von 1950 bis 1989 sehr hochwertige zivile und militärische Funktechnik her. Das Werk konnte mit Vor-Ort-Bildern, Luftbild und zwei alten Ansichtskarten "rekonstruiert" werden.

post-4-1285936847_thumb.jpg

Auf dem Gelände der Yachtwerft wartet ein Hafenschlepper auf seine Auslieferung.

post-4-1285936944_thumb.jpg

Weite Teile der westlichen Wendenschloßstraße werden von Kleingartenanlagen gesäumt.

post-4-1285937403_thumb.jpg

Am Lienhardweg beginnt die Villenkolonie Wendenschloß, die ihren Namen NICHT daher hat, dass die Wenden (Slawischer Volksstamm) hier ein Schloß gehabt hätten, sondern geht auf eine Gaststätte zurück die im 19. Jahrhundert erst "Zur Wendeschleife" hieß, weil hier Ausflugskutschen endeten. Durch Zusammenlegung mit einem anderen Restaurant wurde das Wendenschloß daraus. 1905 wurde der Name auf die ganze Villenkolonie übernommen. Der Flurname vorher war Eichhorn.

post-4-1285937869_thumb.jpg

In Wendenschloß wurde im Sommer 1945 der alliierte Kontrollrat Berlins gegründet. Die Herren Generäle wussten, wo man gut wohnen kann...

post-4-1285937951_thumb.jpg

In der Wendeschleife endet die Fahrt auf der Berliner Straßenbahnstrecke, die am längsten - nämlich über 100 Jahre - ihre komplette Linienführung beibehalten hat. Verschieden Umnummerungen, Linie 1 (um 1914), Linie 183 (1920), Linie 83 (seit 1930), Linie 62 (seit 1993) haben daran nichts zu ändern vermocht. Die Gesamtlänge der Strecke beträgt 6,8 km.

 

Nächste Woche wird Benjamin die Geschichte der Sero-Bahn erzählen.

 

Freundliche Grüße

Jan Bleiß

Link to comment
4. von Mahlsdorf nach Wendenschloß

 

 

post-4-1285934583_thumb.jpg

Einrichtungsbetrieb: Das erste Signal (rot) bedeutet: wenn ein Zug in den vor ihm liegenden Signalabschnitt einfährt, darf kein zweiter folgen. Vorn das Grüne Licht zeigt, dass der eingleisige Abschnitt befahrbar ist. Leuchtet es dort rot, kommt ein Zug entgegen.

 

Freundliche Grüße

Jan Bleiß

 

Wie funktioniert dieses Signal eigentlich im Simulator?

- das es rot Zeigt wenn sich was auf der Strecke befindet?

- Wird es vorkommen das dort mal rot ist

- was passiert wenn es rot ist kann man drüber fahren oder nicht?

- Ist dieses Signal als richtiges Signal definiert?

Link to comment
Wie funktioniert dieses Signal eigentlich im Simulator?

- das es rot Zeigt wenn sich was auf der Strecke befindet?

- Wird es vorkommen das dort mal rot ist

- was passiert wenn es rot ist kann man drüber fahren oder nicht?

- Ist dieses Signal als richtiges Signal definiert?

Moin,

 

  • ein Bild darunter ist es zu sehen
  • ein Bild darunter ist es zu sehen, ich weiß aber was du meinst und das kommt aber dann auch auf die Aufgabenbauer an
  • du kannst drüber fahren, aber dann ist die Fahrt leider beendet :huh:
  • Ein Signal ist ein Signal ist ein Signal :blush:

 

Sagen wir mal so, von aller programmiererischen Spezialität abgesehen. Wenn ein Straßenbahnfahrer, vor einem Signal zum Halten kommt, das rot zeigt, wird er einfach nicht weiterfahren und sich dabei keinerlei Gedanken drüber machen, wie es funktioniert :lol:

 

Gruß, Jan

Link to comment
[*]du kannst drüber fahren, aber dann ist die Fahrt leider beendet :huh:

Wie war das mit dem Moskwitsch (besonders sensibel gefederter PKW sowjetischer Marke)? Frage: Kann man mit einem Moskwitsch mit 80km/h durch eine Kurve fahren? Antwort: Theoretisch ja, aber nur einmal.

Link to comment

Hallo,

 

wieder sehr, sehr schön!! Mahlsdorf ist ja an der alten F1/5 nicht mehr wiederzuerkennen.

 

Passend dazu möchte ich auch mal ein Bild beitragen:

 

linie83mahlsdorf1987.jpg

aus: Hilkenbach/Kramer, Die Straßenbahn der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG-Ost/BVB) 1949 - 1991, 2. Auflage 1999, S. 66

 

Das Bauernhaus im Hintergrund wird 1987 gerade weggebaggert, um Platz für die Straßenverbreiterung in Alt-Mahlsdorf zu machen.

 

Gruß,

 

Marcel T.

Link to comment
Moin,

 

  • ein Bild darunter ist es zu sehen
  • ein Bild darunter ist es zu sehen, ich weiß aber was du meinst und das kommt aber dann auch auf die Aufgabenbauer an
  • du kannst drüber fahren, aber dann ist die Fahrt leider beendet :huh:
  • Ein Signal ist ein Signal ist ein Signal :blush:

 

Sagen wir mal so, von aller programmiererischen Spezialität abgesehen. Wenn ein Straßenbahnfahrer, vor einem Signal zum Halten kommt, das rot zeigt, wird er einfach nicht weiterfahren und sich dabei keinerlei Gedanken drüber machen, wie es funktioniert :lol:

 

Gruß, Jan

 

 

Naja, was ich mit Signal meinte, ob es auch im Streckenmonitor zu sehen ist - was bisher nicht der Fall war - wen ich mich richtig erinnere.

Link to comment

Guten Tag,

 

also ich bin wie immer Begeistert über den Baufortschritt und die Bilder. Die 83 wird glaub ich meine neue Lieblingsstrecke :blush: , es gibt doch nix schöneres als auf eingleisiger Strecke in Straßenseitenlage durch ländlich bebautes Stadtgebiet zu schaukeln!

 

Und Danke Jan für die Antwort zur Bullenbahn, schade das es keine Bilder der Rumänen gibt. Weiterhin viel Erfolg euch allen!

 

Beste Grüße,

Hallenser

Link to comment

also ich weiß einfach nicht mehr was ich sagen soll macht weiter so .

doch da Feld mir noch was ein bitte bitte macht diesmal ein pamer aufgaben

Link to comment

Ich hätte nochmal eine Frage, werden die Gleise beim BTF Köpenick jetzt eigentlich mit Weichen verbunden, denn einige wenige sind ja nicht verbunden.

ich hab's nochmal geschrieben, weil mich das wirklich interesiet. Da würden ja Wendedreiecke entstehen.

 

Ich meine die nicht vorhanden "Weichen" vor den Hallen.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Furthermore you accept the Privacy Policy and the Terms of Use with using the forum.